Fussball regiert die Welt auf meinekleinetestseite.de

Fussball regiert die Welt

Auch heuer ist es wieder soweit. Wie alle zwei Jahre unterhält uns die FIFA mit einem hochkarätigen Turnier. Heuer wird es die Weltmeisterschaft in Russland sein. Ein Event, der die Nationen spaltet. Viele freuen sich euphorisch auf das Fussball-Großereignis. Viele, aber eben nicht alle. Nicht jeder ist uneingeschränkt zufrieden mit der einseitigen Programmauswahl, dem Werbefernsehen, das rund um die WM Sonderangebote bewirbt, oder generell dem Hype, der in alle Lebensbereiche vordringt.

König Fussball

Man könnte meinen, dass es keine anderen Sportarten gibt. Fußball dominiert, mit Ausnahme des Winters, immer die Sportberichterstattung. Neben ein paar Themen, wie Eishockey, oder Formel 1, die immer wieder punktuell in den Vordergrund treten, ist Fussball im Sportblock immer präsent. Die verschiedenen Ligen, dir Freundschaftsspiele und eben die Turniere sorgen für Faszination. Fussball mit seiner Fankultur, wie sie liebevoll von den Fans genannt wird, ist eine Faszination für sich und bewegt die Massen. Allerdings hat Fussball auch Eigenschaften, die eher negativ sind. Große Polizeiaufgebote sichern die Spiele, vor und nach dem Matches kommt es mitunter zu Ausschreitungen und die Fans stehen unter strenger Beobachtung. Trotzdem überwiegen die positiven Seiten des Massenphänomens.

Alles sind dabei

Ob man will, oder nicht – An einer Fussballweltmeisterschaft kommt man nicht vorbei. Radio, Fernsehen, Zeitungen und natürlich das Internet überrollen uns mit Zwischenständen und aktuellen Entwicklungen. Nicht nur auf dem Spielfeld ist es spannend. Auch in den Spielpausen wird spekuliert und gerechnet. Es macht Spaß über Fussball zu sprechen und seine Meinung nicht nur zu sagen, sondern sie auch zu begründen. Das tolle daran ist, dass es meist friedlich abläuft, wenn man über die nächste Aufstellung spricht. Wird derjenige Spieler dabei sein, wie sieht es mit den Verletzungen aus, und den muss er ja unbedingt bringen. Fussball macht uns alle zu Hobbytrainern und zu Hobbyexperten.

Fussball regiert die Welt auf meinekleinetestseite.de

Viel Lärm um Wenige

Tatsächlich ist der Aufwand, der rund um ein Spiel getrieben wird, kaum mit dem Spiel selbst in Relation zu bringen. 50.000, oder mehr Zuseher im Stadion sehen ganzen 22 aktiven Spielern dabei zu, wie sie sich bemühen einen Ball zu ihrem Vorteil zu bewegen. Es erinnert zwangsläufig ein wenig an die Gladiatorenkämpfe im alten Rom. Auch dort ging es um die Ehre und, anders als man heute vielfach annimmt, nicht immer um Leben und Tod. Wie ein Fussballstar heute einen Wert darstellt, so waren die Gladiatoren damals wertvoll. Man ging weniger rücksichtslos mit ihnen um, als es den Eindruck macht und die meisten Kämpfe überlebten beide Gladiatoren. Fussball hat gewisse Parallelen zu den Arenen der Antike.

Weltmeister werden

Wer letztenendes Weltmeister wird, wird sich im Laufe des Turniers zeigen. Wen das nicht interessiert, der muss sich mit dem Gedanken anfreunden, trotzdem alle Informationen zu erhalten. Spätestens am Mittagstisch mit den Kollegen lässt sich das Thema nicht mehr vermeiden. Allerdings gibt es in den letzten Jahren eine interessante Entwicklung. Die Zielgruppe der nicht am Fussball interessierten wird von verschiedenen Fernsehsendern speziell bedient. Garantiert kein Wort über Fussball wird versprochen. Dabei machen die Sender aber aus der Not eine Tugend, denn die Senderechte sind teuer und werden nur an bestimmte Sender vergeben. Trotzdem kommt diese Entwicklung gut an bei den Zusehern.

Fussball regiert die Welt auf meinekleinetestseite.de

Gruppendynamik

Letztenendes kann sich aber nur ein waschechter Fussballmuffel vor der Faszination verschließen. Die Vorrunden sind dabei noch recht unspektakulär, aber spätestens, wenn es in die Finale geht, werden auch uninteressierte immer mehr in den Bann gezogen. Es geht um Ehre, Nationalstolz und mitunter auch um Sympathie mit einem Aussenseiter. Der Ausgang mancher Spiele entscheidet über die Paarung in der nächsten Runde. So sind viele Spiele anderer Mannschaften durchaus genauso interessant, wie die, der eigenen Mannschaft. Fussball ist in seiner schönsten Form, dem Turnier, ein Phänomen, vor dem man sich nur mit viel Mühe verschließen kann. Fanzonen und Fernsehberichterstattung bringen den Flair des hochkarätigen Sportevents bis vor die Haustüre, oder sogar nach Hause. Viel Spaß bei der WM2018!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.